Ausstellungen

Irgendwann kam mein Chef auf die Idee, mit mir eine Ausstellung zu besuchen. Also hat er bei Anke nachgefragt, wie das so abläuft. Er hatte schon mal eine Ausstellung eines anderen Vereins besucht und sowas wollte er auf gar keinen Fall mit mir anstellen. Nachdem Anke ihn beruhigen konnte, wurde ich angemeldet und dann brauchten wir nur noch zu warten. Unsere erste Ausstellung sollte in Lüchow/Danneberg sein.

Am 24.08.2003 war es dann so weit. Ich war gerade 5 Monate alt und da ging es auf meine erste große Reise in die Fremde. Unser Ziel war Lüchow in Niedersachsen. Da wir dort übernachten wollten, hat mein Chef von seinem Betrieb ein Auto bekommen, wo wir auch drinnen schlafen konnten. Das war aufregend, weil ja auch Conny mitfahren wollte.
Am 23.08.2003 machten wir uns am Nachmittag auf den Weg. Unterwegs machten wir noch Abendbrot und kamen rechtzeitg in Lüchow an, wo wir auf dem Ausstellungsgelände unser Nachtquartier aufschlugen.
Am nächsten Tag war es dann soweit. Wir waren alle drei ganz schön aufgeregt. Das war aber schnell vorbei. Wir hatten alle ganz viel Spaß und es hat uns prima gefallen. Ichhabe sogar zwei Pokale bekommen und war stolz wie Bolle. Schaut euch die Bilder an und ihr werdet sehen, wie interessant dieser Tag für uns war!

 

 

Müde und glücklich kamen wir am Abend wieder Zuhause an. Diese Ausstellung sollte der Beginn einer schönen Reihe von Ausstellungen werden. Doch dazu später.

 

 

Jetzt zeige ich euch noch ein paar Bilder von anderen Ausstellungen, die ich in den Jahren 2003 bis 2005 besuchte. Ich bin nicht immer auf allen Bildern drauf, die anderen wollen doch auch zu ihrem Recht kommen 😀 . Ich kann euch noch nicht einmal sagen, ob ich alle noch kennen würde. Wer sich erkennt, kann mir ja mal einen Tip geben.
Mir haben alle Ausstellungen sehr viel Spaß gemacht. Wir sind ja nicht nur unterwegs gewesen, teilweise haben wir dort übernachtet und wir haben immer wieder tolle und nette Hunde und Menschen kennengelernt.

 

 

Leider gibt es nicht von allen Ausstellungen Bilder, auf denen ich auch zu sehen bin. Ich war mit meinem Herrchen oft allein unterwegs und da ist es schon schwierig, Bilder zu machen, die auch das Gefühl einer Ausstellung vermitteln. Bilder, auf denen ich schlafe oder nur einfach in die Gegend schaue, gehören nicht unbedingt dazu.

Auf den Galerieseiten ihr die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Ihr braucht dazu nicht das Gästebuch zu benutzen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.