Zucht

Da ich ja ein ordentlicher Altdeutscher Schäferhund bin und dem Standart des ADRV e.V. entspreche, bin ich als Deckrüde gekört worden.

Am 08.10.2007 wurde ich zum zweiten Mal auf meine Zuchttauglichkeit geprüft und die Körung vorgenommen.

So wie auf diesen Bildern konnte ich mich präsentieren:

Zucht

Zucht Zucht

Zuchtbewertung: SEHR GUT (SG)

Körklasse: II auf Lebenszeit

Kopf: Kräftig Oberkiefer: Kräftig
Unterkiefer: Kräftig Nasenrücken: Gerade
Augen: Bernsteinfarben, mandelförmig, gut eingesetzt
Ohren: gut angesetzt und gestellt Zähne: vollzahniges Scherengebiß
Brusttiefe: 30 cm Front: gerade
Vorderhand: gut gestellt Kruppe: Lang, gute Lage
Hinterhand: Gut gewinkelt, etwas enghackig in der Bewegung
Widerristhöhe: 66 cm Rute: Gut angesetzt und getragen
Pfoten: Geschlossen Gesamtaufbau: Kräftig und maskulin
Rücken: Fest und trocken Geschlechtsgepräge: Sehr gut
Muskulatur: Sehr gut Knochen: Kräftig
Gänge: Frei und offen Vortritt: Frei
Nachschub: Könnte etwas wirksamer sein
Haarkleid: Dicht und sehr gepflegt

Wiederankörung:

Ein am oberen Größenrahmen stehender, kräftiger und gut ausgelegter Rüde.
Sehr gute Brustverhältnisse. Fester und trockener Rücken; gute Lage bei etwas langer Kruppe.
Ober- und Unterlinie sehr gut. Pigmentierung gut nachgedunkelt.

Nur zur Zucht mit pigmentstarken Hündinnen einzusetzen.

Wesen: Freundlich und offen.

Borgentreich, 08.10.2007
Körmeister: Anke Wundrock

Bis jetzt hat es mit einer Laufbahn als Deckrüde nicht geklappt. Das heißt nicht, daß Buzz mit seinen Erbanlagen nicht gut bestellt ist. Es gibt aber nicht sehr viele Hündinnen, zu deren Erbanlagen seine optimal passen würden. Da es aber bei einer ordentlichen und vernünftigen Zucht vieles zu beachten gibt, damit gesunder, kräftiger Nachwuchs die Folge ist, macht es oft mehr Sinn, Rüden als Deckrüden einzusetzen, die eine gesunde und im Wesen optimale Nachzucht garantieren.

Da Buzz mittlerweile acht Jahre alt bin, hat sich das Problem Nachwuchs für ihn erledigt. Das ist nicht schlimm, wenn man weiß, wie viele ordentliche Würfe aus uns bekannten Paarungen entstanden sind.
Wir sind auch nicht mehr Mitglied im ADRV e.V. , halten dem Verein aber weiterhin die Treue.