02.07.2012

Hallo Freunde!

Ich habe in der letzten Zeit ganz schön viel erlebt!

Daß Frauchen aus dem Urlaub zurück ist, hatte ich ja schon geschrieben. Weil das Wetter nicht so richtig zu uns gehalten hat, war im Garten immer reichlich zu tun. Durch den Regen und die schönen warmen Temperaturen ist alles gewachsen wie verrückt. Am meisten der Rasen und das Unkraut. Also haben wir ganz schön losgelegt und auch immer alles im Griff gehabt.
Auf Arbeit gibt es auch nichts Neues. Ist doch klar, daß ich dort alles unter meiner Kontrolle habe!

Nun stellt euch mal vor, wie ich geguckt haben muß, als mir mein Chef verraten hat, daß wir ein paar Tage in Urlaub fahren. Ich hatte nur gehört, daß unsere Conny in der Kirche heiraten will. Mehr hatte mich das auch nicht interessiert. Aber dann fing mein Chef auf einmal an, den Wohnwagen herzurichten, sauber zu machen, einzuräumen und auf einmal stand er bei uns vor dem Haus auf dem Parkplatz. Da habe ich gewußt: Es geht bald los. Und wirklich, es hat nicht lange gedauert und wir sind losgefahren, auf den Campingplatz in Sassenberg, genauer in den Campingpark Münsterland Eichenhof. Also, ich als campinggeprüfter Vierbeiner kann euch diesen Platz nur empfehlen. Aber nicht nur der Platz ist sehr schön, auch die Gegend ist herrlich. Da kann man wandern gehen, radfahren, baden und noch vieles mehr. Mir hat es dort gut gefallen, wenn das Wetter nicht so regnerisch und kalt gewesen wäre, bestimmt noch besser. Aber dafür kann ja keiner. Hier könnt ihr mal nachlesen, was mir alles auf diesem Campingplatz so gefallen hat.

Die Hochzeit war dann auch sehr schön. In der Kirche war ich nicht mit, das ist nichts für Hunde. Dafür war ich dann auf der Feier wieder mal der Hahn im Korb. Alle haben mich gestreichelt, die Kinder spielten mit mir, kurz, ich stand fast immer im Mittelpunkt. Ist doch klar, daß ich mich aber auch so benommen habe, daß es keinen Grund zur Klage oder gar Aufregung gab.

Wir haben uns dann noch zwei Tage die Zeit für uns vertrieben und sind dann erst wieder nach Hause gefahren. Cheffe hatte sich wohl etwas erkältet, denn er redete so komisch, man konnte ihn kaum verstehen. Ich fand das lustig, er weniger.

Jetzt läuft schon wieder alles seinen geregelten Gang. Ihr braucht euch also um mich keine Gedasnken weiter zu machen. Mir geht es gut.

Dann sag ich mal wieder tschüß!

EuerBuzz

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.